Verhinderungspflege

Auch pflegende Angehörige werden mal krank oder möchten in den wohlverdienten Urlaub. In solchen Fällen bietet sich die Verhinderungspflege an. Das pflegebedürftige Familienmitglied begibt sich für die Zeit, in der der pflegende Angehörige verhindert ist, in die Hände eines professionellen Pflegedienstes. Demenzkranke, die zu Hause gepflegt werden, haben Anspruch auf sogenannte Verhinderungspflege.

Das bedeutet: Fällt der pflegende Angehörige aus, vergütet die Pflegekasse auf Antrag einen Pflegedienst die Leistungen für die Versorgung des Familienmitglieds. Allerdings dürfen die Kosten jährlich 1.612 Euro nicht übersteigen und die Verhinderungspflege ist an maximal 28 Tagen im Jahr möglich.

Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gerne.